Beiträge für Kategorie: “Buchdiskussion”


Buchdiskussion: Schoßgebete


Booklover-IGB schreibt im Forum:

Dann ist es jetzt beschlossene Sache, ich werde einen BookTalk zu Charlotte Roches “Schoßgebete” starten.

Ich freue mich über jeden, der sich mir beim Lesen und Plaudern anschließen möchte und wenn sich jemand zum Mitreden findet, der das Buch nicht lesen möchte, der aber Gedanken beisteuern möchte, finde ich das auch schön.

Buchdiskussion: Am Hang


Richter-Di schreibt im Forum:

Im Januar wo die Möglichkeiten für Draußen-Aktivitäten dünn gesät sind, wäre doch eine gute Zeit für einen Booktalk.

Trinibell meinte ja, das ich etwas vorschlagen soll.

Mein Vorschlag ist: Am Hang von Markus Werner

Das Buch hat nur 192 Seiten.
Es steht bei mir auf TBR.

Der Autor ist 2016 verstorben. Am Hang ist sein bekanntestes Buch.

Wer mag mitlesen und sich dazu austauschen wollen?

Buchdiskussion: Vom Winde verweht


Richter-Di schreibt im Forum:

Ich habe für die 100 Bücherliste vom Winde verweht gelesen.
Ein Buch vor dem ich mich lange rumgedrückt habe.
Zu viele Vorurteile: Ein Schmachtfetzen, rassistische Schmonzette. Aber Nein!! Ein tolles Buch und ein guter Film. (Fast eins zu eins verfilmt).

Ein Historienroman, Anti- Kriegsbuch, Gesellschaftsstudie und Liebesroman.
Das ist fast zuviel und doch funktioniert es.

Die Handlung erstreckt sich über mehrere Jahre und wird gut voran getrieben. Der Schreibstil ist schön – viele Dialoge die auf den Punkt geschrieben sind.
Das Buch ist immer noch gut lesbar.

[…]

Ein guter Roman in dem es um die grundlegenden Themen Liebe und Krieg, Aufstieg und Fall einer Gesellschaft, Überleben, Wiederauferstehung, Hoffen und Scheitern, sowie Zukunftsglauben geht.

Was meint ihr zu diesem Klassiker?

Autoren, die es nicht gibt.


joh5-24 schreibt im Forum:

Es geht NICHT um Leute, die unter einem Pseudonym schreiben, egal ob man weiß wer sich dahinter verbirgt oder nicht. Es geht um Fälle, in denen der Leser mehr oder weniger gezielt in die Irre geführt wird, indem man sogar Fotos und Lebensläufe oder Angaben zum Wohnort ins Buch reinschreibt, obwohl die Person nicht existiert oder “der Autor” aus mehreren Personen besteht.

Und zwei Beispiele gibt joh5-24 auch gleich mit:

  • Nicolas Barreau (siehe auch Diskussion im Forum)
  • Felicitas Gruber
  • Ist euch sowas auch schon aufgefallen? Dann schreibt es doch bitte im Forum.

Nachtrag: Zum Thema hier ein Beitrag aus der Zeitung “Die Welt”, den sgrt45 auch im Forum genannt hat.

Buchdiskussion: Der Herr der Ringe


Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden

bibo schreibt im Forum:

60 Jahre “Der Herr der Ringe”
Ich habe es mit 16 gelesen (und danach noch ein paar Male) Nie vorher und selten nachher habe ich etwas Vergleichbares gelesen. Sechs Bücher in drei knallgrünen Bänden. Elben, Trolle, Orks, Hobbits, Zauberer, eine ganze Welt, neu erschaffen.
[…]
Blöderweise habe ich irgendwann meine völlig zerfledderte Taschenbuch-Ausgabe durch dieses schöne rote Hardcover ersetzt. Hm, liest sich irgendwie anders. Der Sinn dieser Neuübersetzung ist mir bis heute völlig entgangen.

Buchdiskussion: Lukas-Evangelium – Weihnachten


Aprille schreibt im Forum:

Lest Ihr zu Weihnachten im Buch der Bücher?
Oder lasst Ihr Euch zu Weihnachten die Verse aus dem Lukas-Evangelium vorlesen?
Oder könnt und wollt Ihr diese berühmte Passage nicht mehr hören oder lesen?

Buchdiskussion: Faust


Richter-Di schreibt im Forum:

Bookcrosser lesen Goethes Faust und reden darüber
Mein Vorschlag ist das die jeweiligen Bücher die wir zur Zeit lesen bis zum 01.10.13 abgeschlossen werden.
Bis dahin kann mann sich auch den Faust besorgen.
Dann fangen wir zeitgleich an Abschnittsweise zu Lesen und tauschen uns dazu aus.
[…]

Buchdiskussion: Jahreszeitenbücher


Aprille schreibt im Forum:

So wie ich in der Weihnachtszeit eigentlich immer “A Christman Carol” von Charles Dickens zur Hand nehme, habe ich schon viele Male um die Zeit der Mittsommernacht herum “Irrungen, Wirrungen” von Theodor Fontane gelesen.
Auch die Handlung von Hamsuns Roman “Mysterien” ist rund um die Mittsommernacht angesiedelt. Gleiches gilt für Dostojewskis “Weiße Nächte”.
[…]
Kennt Ihr eines dieser Bücher? Oder kennt Ihr das Phänomen “Buch zur Jahreszeit”?

  • Die Diskussion zu diesem Buch und Autor findet im Forum statt.

Buchdiskussion: [psi]


Laborfee schreibt im Forum:

Liest noch irgendwer außer mir, oder wird das Buch derzeit nur ver-snail-mailt?

Ich haderte mit der “Gebrauchsanleitung”, beschloss dann Folgsamkeit, lese jetzt endlich und fühle mich ausgebremst. 48 Seiten im ersten Schritt und dann im nächsten 23 mehr… dann wieder schlafen… ja. Das ist nicht das Lesetempo, dass “wir” BookCrosser sonst gemeinhin so vorlegen, aber der Autor meint ja, es würde uns nützen.
[…]
Wer liest noch mit? Schreibt bitte Eure Eindrücke.

Buchdiskussion: Der Alchimist


Richter-Di schreibt im Forum:

Es ist die Geschichte des Schafhirten Santiago, der auf der Suche nach einem Schatz der ihm im Traum erschienen ist, eine Reise unternimmt. Der Namensgebende Alchemist taucht erst im letzten drittel des Buches auf.
[…]
Den Hype um dieses Buch kann ich mir nicht erklären. Gutes Marketing?
Leichte Esoterikkost für gestresste Menschen?
Wäre das Buch Musik würde ich sagen: Stört nicht beim Bügeln……..
Wie seht Ihr das?